Buero für angewandten Realismus
Buero für angewandten Realismus

Unsere Termine in den nächsten Wochen:

100 Jahre DADA

 

 

Wie erlangt man die ewige Seligkeit?  

Indem man Dada sagt.

Wie wird man berühmt?

Indem man Dada sagt.

Mit edlem Gestus und mit feinem Anstand.

Bis zum Irrsinn, bis zur Bewusstlosigkeit.   

Die Pfalz ist mit Dada durch Hugo Ball verbunden, der 1886 in Pirmasens das Licht der Welt erblickte.

Ludwigshafen am Rhein hat bislang nur Ernst Bloch, William Dieterle und Helmut Kohl vorzuweisen, deren Bezug zu Dada nur über leichte Umwege nachzuweisen ist.

Das Buero für angewandten Realismus arbeitet seit 1984 mit unterschiedlichsten Themenfeldern und Disziplinen und knüpft häufig an die Traditionen an, die Dada im Laufe der Jahrzehnte hinterlassen hat. 
Zum einhundertsten Jubiläum von Dada ist eine Reihe von Abenden vorgesehen, die den unterschiedlichen Aspekten von Dada zu neuem Glanz verleihen und dem heiligen Geist von Dada neues Leben einhauchen soll:

Freitag, 01.Juli   20.00

Kunsthaus Umspannwerk
Eröffnung Hundert Jahre DADA
Eine zauberhafte Ansprache über die Bedeutung von DADA in unseren Alltagsleben Ausstellung lokaler, regionaler und befreundeter KünstlerInnen mit selbstgefertigten Readymades Aufführung  klassischer und selbstverfasster  Simultan- und Lautgedichte

Donnerstag, 07. Juli  20.00                               

Radiosendung im Bermudafunk
Jedermann sein eigener Fußball
 Eine zweistündige Sendung im freien Radio, die zwischen DADA und diesem anderen Großereignis pendelt und die Granzen des guten Geschmacks auskundschaftet.

Fr. 08. Juli - So. 10.Juli   

Fr. ab 16.00, Sa & So ab 10:30    
Kunsthaus Umspannwerk
daDa 2016?
Ein Textilworkshop der besonderen Art:
Es werden im Sinne von DADA Kostüme genäht, die für eine Aufführung am 16. Juli genutzt werden.
Dabei wird die Frage erörtert, wie weit DADA auch heute noch aktuell sein kann, wo doch "heute alles möglich sein soll".
Gibt es ein "Nichts", das Kunst, Gesellschaft, Politik und Natur auch 2016 entgegentreten kann? Und wie ist das in Bewegung und Form umzusetzen?

Freitag, 15. Juli  20:00                                   
Projekte für ein Heimatmuseum


Friedrich "Fritz" Hamsbach - der vergessene Dadaist aus Ludwigshafen
Friedrich "Fritz" Hamsbach (1892 bis nach 1968) hat nie die Berühmtheit seiner Kollegen aus Zürich, Berlin und Paris erreicht. Dennoch war er stets bemüht, den Geist von DADA auch in der vermeintlichen Provinz zum Leuchten zu bringen, was ihm freilich nicht immer gelang.
In aufwendiger Recherche wurden Fragmente seines Schaffens gesichtet, gesammelt und zum Teil auch rekonstruiert. In einer Ausstellung mit Lesung und Performance soll das Schaffen Hamsbachs wieder veranschaulicht werden.

 

 von Jandl bis Satie

Samstag, 16. Juli    20:00                                   
Kunsthaus Umspannwerk
DADA-Adaptionen
Zwischen strengem Purismus und Vereinnahmung:
Ist nur da, wo DADA draufsteht, auch DADA drin?
Oder ist DADA auch eine Methode, die unter verschiedenen Namen und Deckmänteln auftaucht?
 
Ein buntes Potpourri aus Theater, Ballett, Performance und Kunst  aus dem DADA-Umfeld von Jandl bis Satie.

Montag, 18. Juli  20:30

 

Kunsthaus Umspannwerk

DADA et moi

Helmut van der Buchholz nutzt seinen 89. Atelierabend,

um über seine persönlichen Beziehungen zu DADA zu referieren.

Freitag, 12. August  20:00                                  
 

Projekte für ein Heimatmuseum
MaoDADA-Retrospektive
Wiederaufführung des Schattentheaters "Der lange Marsch"
Ausstellung von Reliquien des Maodadaismus 1996 - 2000
Vertonung der Gedichte des großen Vorsitzenden
Computeranimation "Mao, Marcuse & Dr. Mabuse"
Diskussion: Was hat uns DADA heute zu sagen?

Und wer war nochmal dieser Mao?

 

 

Freitag, 19. August  20:00                                   
Kulturzentrum DAS HAUS
Letzte Lockerung
DADA als Film.
Verfilmungen einiger literarischer Perlen von Walter Serner über 70 Jahre nach dessen Tod.
 Kann das gut gehen? Wir denken, es kann. Und es ist höchste Zeit.

 

Samstag, 27. August  20:00                                   
Kulturzentrum DAS HAUS
Noch eine fremde und seltsame Welt
Das große Finale. DADA-Klassiker, vermischt mit kulturellen Fundstücken aus anderen Epochen der letzten hundert Jahre, vereint in einer glamourösen Bühnenshow.
Aufgeführt von Herr Schultz (Hamburg) & Herr Sömmer (Bremen), MC Orgelmüller (St. Gallen) und Gabba Gabba Hey (Ma/Lu). Danach kann nichts mehr kommen.

 

Die Örtlichkeiten:
Kunsthaus Umspannwerk, Raschigstraße 19a, 67065 Ludwigshafen
Bermudafunk auf 89,6 und 105,4 Mhz sowie im Livestream unter www.bermudafunk.org
Projekte für ein Heimatmuseum, Seilerstraße 26, 67063 Ludwigshafen
Kulturzentrum DAS HAUS, Bahnhofstraße 30, 67059 Ludwigshafen

Und sonst?

 

Durch selbstlosen Einsatz ist es uns gelungen, ein paar Restexemplare unseres Buches MAODADA zu erwerben. Diese sind ab sofort zum Superpreis von nur noch 6,- EUR zu kaufen. Danach wird es nur noch zu Sammlerpreisen erhältlich sein, denn eine weitere Auflage ist nicht vorgesehen.

 

 

Ein Diskussionsbeitrag über das erweiterte Themenspektrum des Stadtimage

Zu finden auf unserer Philosophieseite.

 

 

 

 

Kegeln

Nächste Termine: 

Ungewiss. Eine Havarie hat sich der Kegelbahn bemächtigt. Ab und zu fragen wir nach, was Stand der Dinge ist..

jeweils ab 19.30 an gewohnter Stelle.
Gaststätte zum Helmut, Ganderhofstraße, Lu-Hemshof.

Und seit einiger Zeit sind wir mit einem Eintrag im Rhein-Neckar Wiki vertreten. Weiter so. Es geht voran.
 

Dann eher schon wieder Wandern. Unser hervorragender Wanderwart Moog bereitet für April oder Mai wieder eine Frühjahrswanderung in der Pfalz vor.
 

Das Lexikon des angewandten Realismus

Die erste Version des lang ersehnten "Lexikon des angewandten Realismus" hat am 9. Dezember 2010 endlich das Licht der Welt erblickt. Insgesamt ist die erste Ausgabe auf 25 Exemplare limitiert und inzwischen vergriffen. Als pdf-Datei ist die 1. Ausgabe noch erhältlich und für eine gute Flasche Wein zu erwerben. Bestellungen sind an Bernd Pfütze unter Nr. 0621 575122 zu richten.

Für die 2. Ausgabe wird das Lexikon komplett überarbeitet.

 

Unser Service für die Presse:

Sie wollen den Leerstand in Ludwigshafen im allgemeinen oder den einzelner Gebäude im speziellen zum Thema machen und brauchen dafür noch ein paar aussagekräftige Statements? Wir liefern diese schnell und mit einer immer etwas entgegen dem Mainstream liegenden Meinung!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buero für angewandten Realismus