Buero für angewandten Realismus
Buero für angewandten Realismus

1995

Januar Eisbruch-Festival

Walzmühle LU

 

07.04. Ovopokalo!
Ausstellung in den Räumen des Bueros und der AIG
Die erste große Eierbecherausstellung. Die Sammlungen der beiden Aktivisten van der Buchholz und Wadle-Rohe sowie Teile der Sammlung Tiefensee und eine Gymnasiumsschulklasse beteiligen sich an der vorösterlichen Ausstellung in einem bekannten Ludwigshafener Antiquitätengeschäft. Selbst der Kulturdezernent beteiligt sich daran und das Fernsehen kommt.

 

Juni ?  11 Jahre Buero für angewandten Realismus

Kaiser-Wilhelm-Straße & Hans-Glühwein-Platz, Ludwigshafen

10 Jahre feiern kann jeder, das Buero nimmt sich das elfjährige. Anlässlich des Jubiläums montieren die Akteure eine Gedenkpatte mit Betonfundament, Panzerglas und einem dahinter sichtbaren 5-Mark-Schein in das Pflaster des damals leeren und verwaisten Platzes. Auf dass das Denkmal viele Jahre halten sollte.

Danach wurden fotografische Arbeiten von Volker Czerner präsentiert, dessen Nachlass auf seltsamen Wegen in den Besitz des angewandten Realismus gelangt war.

 

17.06. Volle Kraft voraus!

Performance, LKW-Werkstatt Schanzstraße

U-Boote, die Wölfe des Meeres? Brennt Salzwasser in den Augen? U-Boote, schwimmende Särge?

Wie kalt ist das Eismeer? U-Boote, lebt der Mythos? Ruft dich die See?

 

18.06 Sammlung Pfütze

Ausstellung im Wohnhaus des Sammlers im Stadtteil Süd

 

24.06. Volle Kraft voraus!

Performance, LKW-Werkstatt Schanzstraße

 

15.07. Volle Kraft voraus!

Performance, LKW-Werkstatt Schanzstraße

 

Sommer Hygiene
Austellung mit Beiprogramm in der LKW-Werkstatt, Schanzstraße, Hemshof

 

02.11. Hektoliteratur

Hartmannstraße 45, Ludwigshafen

Mit Ottl Otterstätter, General Schweißtropf, Tobias Koeck, Javier de la Poza, Stock, Helmut van der Buchholz

 

11.-17. Dezember Niveau unter Null 3
Weihnachtsrevue, Buero-Räume
Zum ersten Mal mit dem beliebten Gimmick. Debütant ist eine Gipsbüste des prominenten Katholiken Pater Ruppert Mayer.

 

In das Jahr 1995 fällt auch die Gründung der Arbeitsgruppe Sexuelle Befreiung des BfaR mit weitgehend konspirativer Diskurs- und Aktionsstruktur.

Innerhalb dieser Struktur bestand schon bei der Gründungsversammlung Einigkeit darüber, daß ein Scheitern der AG am Widerspruch von Theorie (Wilhelm Reich, Reimut Reich, Dieter Dehm etc.) und Praxis (Leute wie Du und ich) unvermeidlich sein würde. Siehe auch unter den Begriffen Humor, falsche Freunde und Revolution.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buero für angewandten Realismus